-Anzeige-

Internefallen
Verbraucherschutz im Internet

Steuern | Behördenwegweiser | Internetfallen

Themenbereiche
sonstiges
Suchen
 
Web Internetfallen

Dialerabzocker aus Hamburg verhaftet! HAS und Co. durchsucht (29.06.2004)

Erfreuliche Meldung!

Dialer-Abzocker aus Hamburg endlich verhaftet!!

Tausende von Internet-Usern sollten durch Rechnungen der Firmen HAS (Hanseatische Abrechnungssysteme), HFM (Hamburger Forderungs Management GmbH), Digital Web Media Ltd.und ähnliche betrogen werden, jetzt hat der Staatsanwalt endlich dem Treiben ein vorläufiges Ende gesetzt!

Gestern, am 28.06.2004, durchsuchten Staatsanwaltschaft und Kripo Hamburg die Geschäftsräume der Dialerabzocker aus Hamburg, die beiden Hauptbetreiber, der Geschäftsführer Matthias M. und ein Rene´W. aus Mallorca, wurden bei der Aktion verhaftet. Die Büroetage in der Nordkanalstraße wurde pünktlich zum Frühstück besucht. Einen ganzen LKW Beweismittel mussten die Beamten aus den Räumlichkeiten schleppen.

Nach Angaben der Hamburger Morgenpost soll alleine die HAS versucht haben in 170.000 Fällen für ihre illegalen Dialer abzukassieren. Über 1500 Strafanzeigen liegen der Justiz in Hamburg bisher vor und es werden täglich mehr, aus dem gesamten Bundesgebiet trudeln täglich neue Strafanzeigen in Hamburg ein. Es handelte sich in Hamburg wahrscheinlich um ein betrügerisches Netzwerk bestehend aus den Firmen HAS, HFM, DWML, Euroline Deutschland und NewBiz Media.

Es hat zwar lange gedauert aber jetzt werden wohl keine “Rechnungen” mehr aus Hamburg kommen.

Bleibt noch die Hoffnung, dass die Justiz auch noch möglichst viel von dem ertrogenen Geld wieder auffinden konnte, es sollen ja mindestens 2,5 Millionen Euro einkassiert worden sein!

“Die Haupttäter sitzen im Ausland, betreiben ihr Geschäft weltweit und kassieren unglaubliche Summen” erklärte der Leitende Oberstaatsanwalt Martin Köhnke bei einer Pressekonferenz in Hamburg. Er führte auch aus, dass die Hintermänner wohl weiterhin in Dänemark ihren Geschäften nachgehen.

Quelle: www.mopo.de, www.dialerschutz.de, www.heise.de

Mehr zum Thema Hanseatische Dialerabzocke hier auf der Homepage.

zurück zur Übersicht